Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 12-19 Uhr
Samstag geschlossen

Törnangebot & Info

Alle Törns anzeigen (empfohlen !)
SKS Praxistörns (Meilen & Prüfungstörns)
SSS Praxistörns (Prüfungstörns)
SKT Skippertraining
Meilen- & Trainingstörns

Info zu unseren Ausbildungs- und Trainingstörns

Unsere Ausbildungs-, Meilen-, Prüfungs- und Trainingstörns (im Bereich Ost-/Nordsee/Engl.-Kanal/Atlantik) finden auf unserer schuleigenen und von der SeeBG abgenommenen Segelyacht „LALUMA“, einer Beneteau First 40.7 statt. Diese Yacht ist für alle Bedingungen überkomplett ausgerüstet (siehe unten), so dass Ihr Navigatorisch und Seemännisch alles an Bord habt, was zum Handling und zur Sicherheit benötigt wird.

Für die SKS Ausbildung im Revier der Balearen (Mallorca), Ausgangshafen Palma, segeln wir mit einer Bavaria 45 Cruiser, die ebenfalls von der SeeBG abgenommen ist. Auch diese Yacht ist komplett ausgestattet.

Info zu den SKS & SSS Praxistörns:

Für die Zulassung zu den praktischen Prüfungen sind 300sm (SKS) bzw. 1000sm (SSS) auf Segelfahrzeugen vorgeschrieben. Idealerweise sollten diese als aktive Crew (SKS) und als Wachführer/Skipper (SSS) erfolgt sein.

Gemäß den Durchführungsrichtlinien sind für den SKS folgende Anforderungen zu erfüllen:

Gemäß den Durchführungsrichtlinien sind für den SKS folgende Anforderungen zu erfüllen: Segelsetzen/Segelbergen in Fahrt; Segeln aller Kurse zum Wind mit entsprechender Segelstellung; Wenden, Halsen; Beidrehen/Beiliegen; Einreffen/Ausreffen in Fahrt; Rettungsmanöver unter Segel; Rettungsmanöver unter Segel mit Maschinenunterstützung; An-/Ablegen mit Antriebsmaschine; Anwenden von Leinen beim An-/Ablegen; Sicherheitseinweisung; Notrollen; Handhabung der Rettungsmittel; Ablesen der Wetterinstrumente; Beurteilen der Wetterlage; Bestimmen des Schiffsortes (Kreuzpeilung); Bestimmen und Umwandeln von Kursen; Arbeiten mit dem Steuerkompass / Handpeilkompass; Bedienung u. Kontrolle des Motors bei Störungen; Kontrolle der elektrischen Anlage; Bedienung u. Kontrolle der Gasanlage; Motormanöver Drehen/Aufstoppen auf engem Raum; Ankermanöver; Prüfungsdauer ca. 45min je Prüfling.

Gemäß den Durchführungsrichtlinien sind für den SSS folgende Anforderungen zu erfüllen:

Segelsetzen/Segelbergen in Fahrt; Segeln aller Kurse zum Wind mit entsprechender Segelstellung und Trimm der Segel unter Beachtung der aktuellen Windbedingungen; Wenden/Halsen mit allen Kommandos; Beidrehen/Beiliegen; Einreffen/Ausreffen in Fahrt; Rettungsmanöver unter Segel; Rettungsmanöver unter Segel mit Maschinenunterstützung hierbei hat das Schiff nahezu an der Boje zu stehen; An-/Ablegen mit Antriebsmaschine unter Anwendung von Vor-/Achterleinen, Spring ect.; Anwenden von Leinen beim An-/Ablegen; Umfangreiche Sicherheitseinweisung; Einteilung von Notrollen; Handhabung der verschiedenen Rettungsmittel; Ablesen der Wetterinstrumente; Beurteilen der Wetterkarte am Standort und Prognose für die nächsten 24h; Bestimmen des Schiffsortes Terrestrisch und Elektronisch (Radar); Zielfahrt unter Radar; Bestimmen und Umwandeln von Kursen; Arbeiten mit dem Steuerkompass / Handpeilkompass; Bedienung u. Kontrolle des Motors; Beheben von Störungen des Motors; Kontrolle der elektrischen Anlage Beurteilung von Störungen; Bedienung u. Kontrolle der Gasanlage; Notfallmanagement; Motormanöver Drehen/Aufstoppen auf engem Raum; Ankermanöver; Prüfungsdauer bis zu 90min je Prüfling.

Daher empfehlen wir mehr Praxiserfahrung (Meilen & Segelmanöver), als die jeweils mindestens vorgeschriebenen Seemeilen. Denn Erfahrung ist die beste Grundlage um die notwendige Sicherheit & Ruhe für die Prüfung zu bekommen / zu haben. Unsere Meilen- / Vorbereitungs- / Prüfungstörns bieten euch genau diese Grundlagen.

Unsere Empfehlung für Sie um den SSS sicher zu bestehen:

Erfahrung von deutlich mehr als 1000sm als Skipper oder Wachführer mit verschiedenen Segelyachten in verschiedenen Revieren, auch mal bei unterschiedlichen Wetterbedingungen und mehr Wind. Unsere umfangreiche Prüfungsvorbereitung erfolgt im Bereich der Segel- u. Rettungsmanöver, An-& Ablegen, Radarfahrt, Radarpeilung, Bordtechnik, Sicherheit, Wetterkunde, Seemannschaft u.v.m.

Navigatorische / Seemännische Ausrüstung unserer Schulungsyacht „Laluma“:

Damit Ihr beim Segeln immer die richtige Segel setzen könnt, haben wie für jeden Wind die passenden Segel an Bord: Großsegel mit 3 Reff´s, Trysegel, Fock1, Fock3, Genua, Stormfock und ein Spi.

Automatische Rettungswesten mit Spraycap, Blitzlicht und Schrittgurt, Lifeline. Strecktau an Deck, Trans-Ocean-Rettungsinsel. Bergesegel, Catch and Lift, IOR-Markierungsboje, Epirp, Sart, Iridium Satellitentelefon. DSC-Funkanlage, DSC-Handfunkgerät. Raymarine Plotter und Digitales Radar mit internem W-Lan, damit Ihr mit eurem Pad oder Handy die Übungen am Plotter oder Radar Life mit betrachten könnt. Ein zweites unabhängiges Navigationssystem für den Notfall. NAVTEX Empfänger mit Barograph.

Umfangreiches Werkzeug und Ersatzteile um Störungen am Motor oder der Bordelektrik selber beheben zu können. Reparatur-Sets für Segel und Winschen.

Und natürlich die passenden Seekarten und Seehandbücher für das aktuelle Seegebiet.

Ausbildung mit Qualität

Als anerkannte Segelschule möchten wir Ihnen die beste Ausbildung ermöglichen, daher erfüllen unsere Ausbilder die Anforderungen des DSV und des DMYV. Darüber hinaus verfügen unsere Skipper über weitere Qualifikationen des deutschen und englischen (RYA) Ausbildungssystems. Details hierzu finden sie hier.

Ausbilderlizenzen des DSV (5), DMYV (7)

Anerkannte Segel-/Motorbootschule

Zugang eLearning