Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 12-19 Uhr
Samstag geschlossen

Mit welchem Führerschein beginne ich ?

Ich möchte Motorboot fahren…

Für das Fahren eines Motorbootes, ob auf dem Meer (der See) oder auf Binnengewässern, ist ein entsprechender Sportbootführerschein erforderlich. Dieser Führerschein enthält die Grundausbildung in allen wesentlichen Bereichen des Bootssports und bildet das Fundament für alle weiteren Scheine.

Für das Fahren eines Motorbootes allein in Süßwasserbereichen (auf Flüssen und Seen) ist es ausreichend den 'Sportbootführerschein Binnen/Motor' (SBF-Binnen/Motor) zu erwerben.

Für das Fahren eines Motorbootes an der Küste (Salzwasser) ist der 'Sportbootführerschein See' (SBF-See) erforderlich.

Tipp: Es ist nicht anzuraten als ersten Führerschein den SBF-Binnen zu erwerben. Der Grund liegt darin, dass der Lernumfang als auch die Kosten deutlich ansteigen, wenn Sie sich in der Zukunft doch dafür entscheiden auf See zu fahren. Besitzer des SBF-See hingegen absolvieren einzig den theoretischen Fragekatalog (theoretischer Prüfungsteil), um zusätzlich den Binnenschein zu erwerben. Die praktische Prüfung aus dem SBF See wird anerkannt. Auch die praktische Motorbootausbildung und Prüfung werden in diesem Fall erlassen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert mit dem SBF- See zu beginnen.

Ich möchte auf einer Jolle segeln…

Für das Segeln auf einer Jolle ist es empfehlenswert mit dem 'Binnenschein für Segeln und Motor' zu beginnen. Dieser Schein umfasst wichtige Kenntnisse zum Segeln in Theorie und Praxis und kann mit wenig zusätzlichem Lernaufwand um den Motorteil erweitert werden.

Ich möchte auf einer Yacht segeln…

Für das Segeln auf einer Yacht wird der SBF-See vorausgesetzt und ist gesetzlich vorgeschrieben.

Der SKS (Sportküstenschifferschein) ist ein Fähigkeitsnachweis zum Führen von Segelyachten und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Der Lernstoff umfasst die Themen Recht, Seemannschaft, Navigation in Gezeitenrevieren und eine ausführliche Wetterinformation, wie beispielsweise das Lesen von Wetterkarten. In der Praxis werden das Führen der Yacht, das An- und Ablegen, das Kurshalten, unterschiedliche Segelmanöver und das Ankern im Vordergrund stehen.

Übersicht als PDF herunterladen

Ausbildung mit Qualität

Als anerkannte Segelschule möchten wir Ihnen die beste Ausbildung ermöglichen, daher erfüllen unsere Ausbilder die Anforderungen des DSV und des DMYV. Darüber hinaus verfügen unsere Skipper über weitere Qualifikationen des deutschen und englischen (RYA) Ausbildungssystems. Details hierzu finden sie hier.

Ausbilderlizenzen des DSV (5), DMYV (7)

Anerkannte Segel-/Motorbootschule

Zugang eLearning